FERIEN(S)PASS ist wieder da – Sommer 2020

Veröffentlicht am 14. Juli 2020 | Abgelegt unter Allgemein, Projekte | Artikel kommentieren 

FERIEN(S)PASS  Sommer 2020 – In der Heimat ist was los !!!

für Kinder und Jugendliche der Stadt Klingenthal sowie deren Gäste gültig für die Sommer- und Herbstferien 2020

Über den gesamten Zeitraum der Sommer- und Herbstferien, vom 20.07. bis 30.08.2020 und vom 19.10. bis 31.10.2020, hast du mit ihm sowohl bei diversen Einrichtungen, als auch bei Veranstaltungen kostenfreie oder reduzierte Eintritte. Ferienaktivitäten, Museumsbesuche, Eis essen – es ist für jeden etwas dabei. Hab´ den Ferienpass am besten immer bei dir und nutze die Vergünstigungen bei unseren Partnern.

Melde dich bitte mindestens einen Tag vor der jeweiligen Ferienaktion an! Ansprechpartner und Telefonnummern findest du im Ferienpass! Die Plätze sind begrenzt!

Anmeldungen für die Herbstferien bitte erst ab dem 10.10.2020.

Lasse dir jede Aktivität im Pass bestätigen und gib nach den Herbstferien deinen Pass in der Tourist-Info Klingenthal (Schlossstr. 3) bis zum 15.11.2020 ab. Damit nimmst du an einer Verlosung teil. Die Gewinner werden schriftlich von uns benachrichtigt.

Besondere Aufmerksamkeit müssen wir in der jetzigen Situation unserer Gesundheit widmen. Bringt bitte eine         Mund-Nasenmaske mit, achtet auf Handhygiene! Auf der Internet- Seite der Stadt Klingenthal, bzw. hier auf der Seite Hygiene-Konzept, findet ihr ein Schreiben, das zu jeder Aktion unterschrieben (von den Eltern) mitgebracht werden muss. Sollte sich die Corona-Lage ändern, können Veranstaltungen abgesagt werden.

Wir vom Verein pro Klingenthal – meine Stadt e.V. sowie unsere Partner und Sponsoren wünschen dir schöne Ferienwochen in Klingenthal. Der Ferienpass ist weiterhin erhältlich in der Tourist-Info, Jugendherberge Aschberg und Salon „Haarlekin“ Zwota .

Anfragen und Anregungen zum Ferienpass könnt ihr an ferienpass-klingenthal@gmx.de senden!

 

 Mitarbeiten  –  Mitgestalten  Mithelfen  Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

©pK/GM/AB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgerumfrage – Ihre Meinung ist gefragt

Veröffentlicht am 24. Februar 2020 | Abgelegt unter Umfragen | Artikel kommentieren 

Was sollte die Große Kreisstadt Klingenthal haben – was erwarte ich von der Großen Kreisstadt?

smilie_denk_18.gifSie haben Ideen, Vorstellungen, Wünsche? Schreiben Sie uns – info@pro-klingenthal.de – oder kommentieren Sie über diese Seite. Welche Dinge sind unverzichtbar, um den Titel „Große Kreisstadt“ gerecht zu werden. Was sollte kurz-, mittel- und langfristig geplant, getan und entwickelt werden?

 Mitarbeiten  –  Mitgestalten  Mithelfen  Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

©pK/GM/AB

Neue Info-Seite

Veröffentlicht am 11. Februar 2020 | Abgelegt unter Allgemein, Stadtrat | Artikel kommentieren 

Zur Verbesserung unserer Infos haben wir eine neue Seite  „Stadtrat“ –  erstellt. Hier werden wir in loser Folge über unsere Tätigkeiten in der Region, parlamentarischen Arbeit unserer Fraktion im Stadtrat, sowie Anträge, Anregungen usw. veröffentlichen.

 

 Mitarbeiten  –  Mitgestalten  Mithelfen  Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

©pK/GM

Ferien(S)pass Herbst 2019 – die Angebote

Veröffentlicht am 8. Oktober 2019 | Abgelegt unter Allgemein, Projekte | Artikel kommentieren 

                   Auch dieses Jahr gibt es wieder für die Herbstferien tolle Angebote.                                               Aussuchen – rechtzeitig Anmelden – und los geht´s.                                                                                                       Viel Spaß! 


 

Mitarbeiten  –  Mitgestalten  Mithelfen  Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

An dieser Stelle, vielen Dank allen Unterstützern, Helfern und Spendern unserer Ferienaktionen Ferien(S)pass 2019. 

©pK/GM/AGB

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger.                                                                                                    Politik soll glaubwürdig, für den Bürger nachvollziehbar sein und dem Bürgerwillen entsprechen.

Viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt werden sich die Frage stellen, warum die Fraktion pro Klingenthal keinen Kandidaten zur Wahl des stellvertretenden Bürgermeisters stellt. Und dies nicht zuletzt aufgrund des Wahlergebnisses. Diesen Bürgern kann ich nur sagen: Selbstverständlich wäre ich als Fraktionsvorsitzender unseres Vereins bereit gewesen dieses ehrenvolle Amt eines stellv. Bürgermeisters zu bekleiden. Für mich, wie für viele andere, ist es nur logisch, dass die zwei stärksten Fraktionen oder die zwei Stadträte mit dem zur Wahl meist erhaltenen Stimmen diese Ämter vertreten sollten.                                    Aber die Fraktion der CDU, wie auch Teile der Freien Wähler, vertreten im Vorfeld die Meinung, dass die stärkste Fraktion und der Kandidat mit den meisten  Stimmen diese Ämter ausfüllen müssen. Somit sehe ich die Wahl bereits im Vorfeld als entschieden an und bin nicht bereit mich dafür als Kandidat aufzustellen.                                                                    Nur um den Schein einer demokratischen Wahl nach außen gegenüber der Bevölkerung zu wahren, werde ich mich nicht dafür hingeben.                                                                            Wie zur Wahl der letzten Legislaturperiode, nach der pro Klingenthal auch zweitstärkste Fraktion war und ich die meisten Wählerstimmen bekam, bleiben uns auch nach dieser Kommunalwahl die Ämter der stellv. Bürgermeister verwehrt. Dies ist so, da die anderen Fraktionen, nach ihrem Interesse aufgestellten Regeln taktieren. Wie damals bin ich nicht enttäuscht, ich habe es nicht anders erwartet.                                                                              Ob ein Gerangel und Taktieren auf kommunaler Ebene sinnvoll ist, möchte ich jedoch bezweifeln. Ein vernünftiges Miteinander, so wie wir es die letzten Jahre erlebt haben, wäre sicher der vernünftigere Weg.                                                                                                        Enttäuscht bin ich dennoch von der CDU.  Aussagen kurz nach der Wahl wie: „…eigentlich gibt es keine Opposition mehr, alle Fraktionen können sich auf Augenhöhe begegnen“, sind dann bei Personalentscheidungen schnell hinfällig. Da ist man dann auch wenn man nur einen Sitz mehr hat, schnell die stärkste Fraktion und bestimmt.                                        Enttäuscht bin ich aber auch von einigen Stadträten der Freien Wähler. Wenn man auf Wahlflyern „unabhängig“ schreibt, sollte man auch unabhängig agieren. Leider wird aber wenn es um eigene Interessen geht, wie in der Vergangenheit, schnell die Flagge in Richtung CDU gedreht.                                                                                                                                    Vielleicht sehe ich Demokratie mit anderen Augen, vielleicht ist das die neue Demokratie, wo eine sich selbst bestimmte Gruppe, Posten nach Ihren Wünschen verteilt und der Wählerwille und das Wahlergebnis nach der Wahl nicht mehr beachtet werden muss. Dies erleben wir in der großen Politik und heute auch im Kleinen.  Ich persönlich bin zur Wahl  des Stadtrates angetreten unter der Devise:

– nicht persönliche Interessen zu bedienen

– nicht auf Wirkung in der Öffentlichkeit bedacht zu sein, sondern

– positive Ergebnisse für seine Stadt zu erzielen und danach werde ich auch in Zukunft               handeln.

Ihr Carsten Förster

 

     Mitarbeiten  –  Mitgestalten  Mithelfen  Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

     ©pK/GM