Das diesjährige Tierparkfest wurde von unserem Verein zum Anlass genommen, den Tierpark Klingenthal mit einer neuen Attraktion auf Dauer finanziell zu unterstützen. Ein Vereinsmitglied hatte die Idee einen Prägeautomaten für ein touristisches Andenken aufzustellen und auch gleich das Sponsoring übernommen.

Drei Motive bietet der Automat:

ein Bär,                                         das mesopotamische Damwild           und die Rundkirche.

„Gefüttert“ wird er mit einem            1-EURO- und einem 5-CENT-Stück    für das Prägemotiv.

Der Prägeautomat war von Beginn an heiß umlagert.

 

 

Offizielle Übergabe durch den Vereinsvorsitzenden von  „pro Klingenthal-meine Stadt e.V.“  Carsten Förster, gemeinsam mit Petra Haeseler an den  „Tierparkverein Klingenthal“, vertreten von der Vorsitzenden Katrin Wild     und dem Tierparkleiter Tino Richter, im Beisein der Vereinsmitglieder von pro Klingenthal Gunter Reichelt und     Ursula Trommer.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   »» Mitarbeiten  –  Mitgestalten Mithelfen Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««                                                                                                                                                                                                                 Für Spenden und Unterstützung sind wir weiterhin sehr dankbar.                                   ©pK/GM

Ferienpass-fertig

 

 

 

FERIEN(S)PASS  Sommer 2017 ist da !!!

Für die Kinder und Jugendlichen der Stadt Klingenthal sowie deren Gäste haben wir erstmalig einen Ferienpass aufgelegt. Er ist für die sächsischen Sommerferien 2017 gültig und ermöglicht seinem Inhaber kostenfreie oder kostenreduzierte Eintritte, Ferienaktivitäten, Freibad- und Museumsbesuche, Eis essen und und und und …..

Gehe einfach oben in der Startleiste auf die Seite „FERIEN(S)PASS 2017“ dort kann der Kalender geöffnet und ausgedruckt oder gespeichert werden. Ebenfalls das Bild für den Malwettbewerb.

 

 

                                                                                         

            >>>>>   Ferien(S)pass-Tagebuch – aktuelle Infos und Aktionen:   >>>>>

05.07.17 Auf dem Herrenberg war heute unser                                    zweiter Tennistermin.

 

 

 

04.07.17 Schatzsuche auf dem Aschberg.                                                                                                  Dort konnten sie sich die Kinder auf eine abenteuerliche Schatzsuche begeben, die alle mit viel Spaß                      und Freude bewältigten.

Handarbeiten bei den Omis Hannelore und Brigitte.                                                                 Die ersten Handarbeiten wurden fertiggestellt

 

 

 

03.07. 17 Schnitzen lernen bei Susann Müller

 

                                                                                                                                                                                                     

sehr viel Spaß beim Tenniskurs                                                         Karsten Meinel und Ben

 

                                                                                                                                                                           –   Montag, den 03.07.17 – zusätzlicher Termin: „Häkeln ist In!“ von 10.00-12.00 Uhr im Seniorenverein

–  27.06.17   Ferienpassaktion  „Erste- Hilfe Kurs“                                                    für Schulanfänger im Kindergarten Sonnenschein

 

–  „Häkeln ist In!“  5 Mädchen die sich trauen!

 

 

 

  Am Montag, den 26.06.17 startet bereits die erste Aktion – „Lust auf Handarbeiten? Häkeln ist „in“!                 Ort:    Seniorenverein im Rathaus (ehemals Ratskeller) von 10:00-12:00 Uhr bei den Omis Hannelore                               und Brigitte  vom Seniorenverein.                                                                                                             Anmeldung:  bis zum 25.06.17, 18:00 Uhr bei Bräutigam, Telefon 037467-28811 oder 015784942088

 Heute wurden in der Grundschule Sigmund Jähn anlässlich der feierlichen Verabschiedung  der 4. Klassen,                 230 Ferienpässe an die Schüler übergeben.

                                                                                                                                                                       »» Mitarbeiten  –  Mitgestalten Mithelfen Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

Für Spenden und Unterstützung sind wir weiterhin sehr dankbar.

©pK/GM

weihnachtsmarkt-2016-basteln1

weihnachtsmarkt-2016-basteln2

 

 

wir-laden-ein-zum-bornkinnelmarkt-2016

spenden-kiga-kindertag-2016-4-kl

spenden-kiga-kindertag-2016-2-kl

spenden-kiga-kindertag-2016-3-kl

 

 

 

spenden-kiga-kindertag-2016-1-kl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anläßlich des Kindertages 2016 überreichten Mitglieder unseres Vereins Spendenchecks für jede Kindereinrichtung unserer Stadt:

Kinderhaus Sonnenschein
Evangelischer Kindergarten „Zum Friedefürsten“,
Kindergarten Kids & Co,
Kindergarten Waldwichtel

Die Schecks wurden an die Leiterinnen der Kindereinrichtungen übergeben, welche sich sehr über diese finanzielle Zuwendung freuten und bedankten.
Finanzielle Unterstützung erhielten wir dabei von Petra Haeseler, die mit Angela Bräutigam gemeinsam die Einrichtungen besuchten.
Ein Artikel und Bilder wurden an die Redaktion des Amtsblattes der Stadt Klingenthal gesendet. Eine Veröffentlichung erfolgte leider nicht.

Der „Klingenthaler Zeitung“ war dies wohl einer Erwähnung nicht wert gewesen, was dem freudigen Anlass aber auch keinen Abbruch tat, im Endeffekt zählt allein die Unterstützung der Kinder.

 

»» Mitarbeiten  –  Mitgestalten Mithelfen Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

Für Spenden und Unterstützung sind wir weiterhin sehr dankbar.

*Fotos mit freundlicher Gemehmigung A+GB ©2016

Windräder-Info in MknkUnter dieser Überschrift stand eine Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Hoher Brand am 25.02.2015, die im vollbesetzten Kino unserer Nachbarstadt Markneukirchen stattfand. Die Freie Presse berichtete am 26.02.2015 ausführlich. Klingenthaler Stadträte und Mitglieder unseres Vereines nahmen daran teil. Mit viel Applaus wurden die Ausführungen von Altbürgermeister Reiner Schneidenbach bedacht. Auf ihn geht zurück, dass die Bürgerinitiative Hoher Brand eine Informationsveranstaltung im Ortsteil Zwota durchführen wird. Eine Gelegenheit für alle Klingenthaler sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Zeit und Ort wird in der Presse und natürlich auch auf unserer Homepage bekanntgegeben. Auch die Information von Bürgermeister Thomas Hennig, dass sich der Klingenthaler Stadtrat einhellig gegen die Windradpläne auf dem Hohen Brand ausgesprochen hat, wurde mit Applaus aufgenommen.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurde zum gemeinsamen Vorgehen mit der BI Hoher Brand abgesprochen, dass auf unserer Homepage über Aktivitäten der Bürgerinitiative berichtet wird. Sämtliche Informationen der BI zu diesen Thema können wir nutzen. Gleichzeitig hat unser Verein zugesichert, dass wir die geplante Unterschriftenaktion gegen die Windradpläne unterstützen werden. Den Klingenthalern wird damit die Gelegenheit gegeben, durch ihre Unterschrift ihren Unwillen gegen den Windradbau zu bekunden. Auch dazu werden wir noch genauer informieren.

Die Auswertung der Informationsveranstaltung durch die Bürgerinitiative Hoher Brand kann über folgenden Link  www.hoher-brand.de  abgerufen werden. Die Inhalte eines Flyers der BI, der sich detailliert mit den Auswirkungen eines Windpark auf dem Hohen Brand auseinandersetzt, können dort ebenfalls unter INFOS nachgelesen werden.

Ein Windpark auf dem Hohen Brand geht uns alle an, auch wir Klingenthaler sind direkt  davon betroffen. Werden diese Pläne realisiert, dann ist es erst der Anfang. Es bedeutet für uns alle:

  • Gesundheitliche Gefahren durch Infraschall
  • Unzumutbare Beeinträchtigungen der Wohn- und Lebensqualität
  • Wertminderung der Grundstücke
  • Nachhaltige Beeinträchtigung des Tourismus
  • Natur- und Umweltzerstörung
  • Profit nur für einige Großinvestoren und deren Vermittler

Wer noch nicht gesehen hat, wie so etwas aussieht, muss nur die A 72 in Richtung Dreieck Bayerisches Vogtland fahren oder vom Fichtelberg in Richtung Tschechien schauen. Wollen wir unsere Natur so zerstören?

Unsere Region ist reich an nachwachsenden Rohstoffen, die sich in hocheffizienten Verbrennungsanlagen verstromen lassen. Sie bilden eine nachhaltige Alternative gegen Windräder.

Am Donnerstag den 26.02.2015 tagte der Kreistag in der Musikhalle in Markneukirchen. Vor dem Tagungsort kam es zu Protesten gegen den geplanten Windradbau. Obiges Foto, das uns die BI zur Verfügung stellte, entstand dabei.

»» Mitarbeiten  –  Mitgestalten Mitbestimmen  »» pro Klingenthal – meine Stadt e.V. ««

*Foto mit freundlicher Gemehmigung BI Hoher Brand